Category Archives: Tipps Gelassenheit

Dankbarkeit

Dankbarkeit

Ein ruhiger Fluss mit einer roten Brücke im Hintergrund. Strahlend blauer Himmel.
Dankbarkeit ist eine unglaubliche Energie, die uns zufrieden werden lässt, uns selbst motiviert und das kleine Glück erkennen lässt. Gerade in herausfordernden Zeiten kann uns dies helfen, stark zu bleiben und schwierige Situationen zu bewältige

Beginne noch heute mit deinem DANKBARKEITSBUCH. Schreibe jeden Tag ein paar Dinge auf, für die du dankbar bist.  Und schon während des Schreibens erkennst du wie sich deine Stimmung hebt und sich ein ehrliches Gefühl der Dankbarkeit in dir breit macht. 📚

Ich danke dir, dass du diese Zeilen liest und die Welt ein klein wenig besser machen möchtest.

🙏
Danke.

 

 

 

→ Achtsamkeit 

Einen Moment der Achtsamkeit…

Einen Moment der Achtsamkeit…

… wenn du dies liest, halte inne, schließe die Augen, spüre deinen Atem, lass deinen Geist zur Ruhe kommen und dann sei bei dem, was du tust, lass den Geist nicht abschweifen.

Nimm es als Herausforderung für den heutigen Tag:

Achtsamkeit im Moment

Einen Fluss in einer grünen Wiesenlandschaft und einen Baum im Vordergrund

Wenn du magst, dann erfahre mehr von deiner natürlich gegebenen Achtsamkeit in einem meiner Kurse oder Workshops.

Ich freu mich sehr auf dich.

Nur ein Moment

Nur ein Moment

Es ist Zeit für deine kleine tägliche Auszeit. Nimm dir jeden Tag Zeit für dich selbst.

Solltest du dir keine halbe Stunde freischaufeln können, dann verteile die halbe Stunde über den ganzen Tag. Drei bis fünf Minuten solltest du Zeit haben für ein kleines Innehalten.

Innehalten

Setze dich in eine aufrechte Position. Wenn es dir möglich ist, schließe die Augen. Ziehe deine Sinne nach innen. — Geh´ mit deiner Aufmerksamkeit zu deinem Körper. Welche körperlichen Empfindungen hast du? — Geh´ mit deiner Aufmerksamkeit zu deinem Geist. Welche Gedanken sind gerade vorhanden? Welche Gefühle, Emotionen kannst du wahrnehmen? — Dann geh´ mit deiner Aufmerksamkeit zu deiner Atmung. Spüre das Ein- und das Ausströmen des Atems. Lass den Atem so fließen, wie er fließen will. Beeinflusse nichts. — Und dann nimm´ deinen Körper als Ganzes wahr.

~ ~ ~

Du kannst auch kleine Hilfsmittel zur Erinnerung verwenden. Nutze die Erinnerungsfunktion auf deinem Handy (stelle immer eine andere Zeit ein). Klebe dir an verschiedenen Stellen (im Büro, zuhause) ein PostIt oder einen kleinen SmileySticker.

Achtsamkeitsrunde

Bleibt mehr Zeit zur Verfügung, dann geh vor die Tür. Nimm deine Umgebung bewusst wahr. Vielleicht hast du einen Park in deiner Nähe oder sogar einen Wald. Lade deinen persönlichen Akku in der Natur auf.

Wichtige Hinweise:

  • Handy leise.
  • Schau nicht ständig auf die Uhr. Solltest du nach deiner Auszeit einen Termin haben, kannst du dir auch einen Wecker stellen.