Gute Gedanken – Ein Anliegen

Diese Zeiten sind so unglaublich. Es zerrt. Es schüttelt. Es rumpelt. Im Außen und im Innen. Ich kann nicht viel zu der aktuellen Situation sagen, davon finden wir genug in den Medien. Ich merke nur, was es mit mir anstellt und welche Gedanken aufkommen. Ich bin erschrocken von mir selbst, über diese Gedanken. Aber diese schlechten Gedanken helfen dieser Welt nicht. Verzweiflung hilft nicht. Hass hilft nicht.

Ich merke selbst, wie es mich zerreißt und fordert.

Liebe hilft. Hingabe hilft. Zuversicht hilft. Vertrauen hilft.

Deshalb ist es wichtig, sich immer wieder daran zu erinnern, eine Schwingung des Friedens aufkommen zu lassen. Friedliche Gedanken zu haben. Positive Gedanken zu haben.

Informiert euch (nicht zu lange oder zu oft), helft direkt und habt gute Gedanken. Gedanken des Friedens.

Denn:

„Achte auf deine Gedanken, denn sie werden zu Worten.
Achte auf deine Worte, denn sie werden zu Handlungen.
Achte auf deine Handlungen, denn sie werden zu Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.“

 

Rezitiert gern immer wieder des Mantra für den Weltfrieden:

om namo nārāyanāya

Om namo narayanaya ist die Anrufung der Energie Vishnus – der erhaltende Aspekt. Sieh Gott in allen Wesen und im ganzen Universum.

 

→ 108 Om Namo Narayanaya Chanting 

 

Für Frieden in der Ukraine. Für Frieden in Europa. Für Frieden in der Welt. 🕊

ॐ नमो नारायणाय

 

Melde dich hier für den Brief der Inspiration (Newsletter) an und erhalte alle Beiträge vorab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: