AltarWas erwartet dich in einem Anfängerkurs?

In einem Anfängerkurs wirst du systematisch in die Grundlagen des Hatha-Yoga eingeführt. Du erhältst eine optimale Basis für deine eigene Yogapraxis. Du erlernst die Grundstellungen bzw. Vorübungen (Asanas) aus der Rishikesh-Reihe, Atemübungen (Pranayama), Achtsamkeitsübungen, Tiefenentspannung (Shavasana) und die Integration in den Alltag.

Mit einer regelmäßigen Praxis kannst du…

  • deine Gesundheit und allgemeines Wohlbefinden verbessern,
  • Spannungen auflösen,
  • in eine gerade Körperhaltung kommen,
  • dein Körpergefühl entwickeln,
  • ein Gefühl von Entspannung des gesamten Körpers entwickeln,
  • ein subtiles Wahrnehmungsvermögen entwickeln,
  • dein Energiegefühl erhöhen,
  • dich selbst spüren und annehmen wie du bist,
  • physische und psychische Spannungszustände vorbeugen bzw. reduzieren,
  • bestimmte Yoga-Techniken ins tägliche Leben übertragen (Atmung, Entspannung, Aufladeübungen, Körperhaltung, etc.)

Hatha-Yoga für Geübte

In den Aufbaukursen bzw. Yoga-Kurse für Geübte erlernst du weitere verschiedene Variationen und Vorbereitungsübungen der Asanas. Es wird noch mehr auf die korrekte Ausführung der Asanas geachtet und ein längeres Halten der Asanas lässt dich noch intensiver spüren.

Du erlernst weitere Atemtechniken (Pranayama) und erfährst mehr über die anderen Yoga-Wege.

Wichtige Hinweise

  • Beim Üben sind Konzentration und Bewusstsein wichtig, Entspannung in der Stellung zu erlangen und das richtige Atmen.
  • Yoga ist kein Wettbewerb, forciere nichts, sei beim Üben sehr achtsam und achte bewusst auf deinen Körper.
  • Sollten Fragen aufkommen, so stelle sie während der Stunde.
  • Yoga ist nicht nur Entspannung. Yoga kann auch Muskelstärke und Flexibilität entwickeln.
  • Yoga kann anstrengend sein, sollte aber nicht schmerzen.
  • Bitte bring dir für die Yogastunde bequeme Kleidung mit, dicke Socken, ein Handtuch und eine Decke.
  • Für die Yogastunde benötigst du eine Matte. ein Kissen oder Yoga-Block und ein Gurt. Bitte erkundige dich vorher, ob diese eventuell vorhanden sind.
  • Es ist gut, zwei Stunden vor der Yogastunde nichts Schweres zu essen.
  • Du solltest dich während, spätestens anschließend mit ausreichend Flüssigkeit versorgen. Bringe dir immer etwas zu trinken mit (stilles oder heißes Wasser).

→ Nächste Termine

Schreib etwas zu diesem Artikel!