Goldene Milch

Goldene Milch

Die Goldene Milch ist ein im Ayurveda geschätztes Heilgetränk, das Energie gibt, anregend und reinigend wirkt. Kurkuma ist ein „heißes“ Heilmittel im Ayurveda und wirkt antiseptisch. Die Inhaltsstoffe des Kurkuma regen den Gallefluss an, fördern die Leberfunktion und stärkt das Immunsystem. Kurkuma ist bitter, herb und scharf.
Die Goldene Milch spendet viel Wärme und ist besonders lecker an diesen nass-kalten Tagen. Zudem hat es einen sehr anregenden Effekt und ist somit die bessere Alternative zu Kaffee.

Mein Rezept für eine große Tasse goldene Milch:

  • 3/4 Reismilch (Hafermilch, Mandelmilch, Milch) ohne Zusätze
  • 1/4 Wasser
  • 1 EL Kurkuma-Pulver
  • ein Stückchen Ingwer (gerieben/geschnitten)
  • Prise Muskatnuss
  • Prise schwarzer Pfeffer (für die Bioverfügbarkeit des Curcumin)
  • Prise Zimt
  • 1 TL natives Kokosöl oder 1 TL Ghee (für die Bioverfügbarkeit des Curcumin)
  • Honig oder Agavendicksaft als Süße

Achte darauf, dass möglichst alle Zutaten Bio-Qualität haben.

Erhitze sanft das Kokosöl im Topf, gebe den Ingwer und die Gewürze hinzu und gieße das Wasser dazu. Zu einer Paste verrühren und etwas andicken lassen. Dann gib die Pflanzenmilch hinzu und verrühre alles ordentlich. Nimm den Topf von der Kochstelle und süße nach Bedarf.

Kleiner Hinweis: Solltest du Kurkuma nicht gewohnt sein, dann geh mit der Dosierung behutsam vor. Dann beginne zunächst mit einem halben Esslöffel und steigere von Mal zu Mal.

Und denke daran das Kurkuma stark färbend ist. Meine Arbeitsplatte leuchtet schon in klaren Gelbtönen.

Lass es dir schmecken.

 

Schreib etwas zu diesem Artikel!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .