Aktuelles . BlogBeiträge per Email erhalten

Aktuelles . BlogBeiträge per Email erhalten

Wenn du keinen neuen Beitrag verpassen möchtest, dann abonniere doch ganz einfach die Beiträge des Blogs. Somit erhältst du sofort nach Veröffentlichen eines neuen Beitrags eine Email. Sollte es dir zu viel werden, so kannst du die Beiträge auch jederzeit wieder abbestellen.

→ Schau in die rechte Spalte…

… und trage unter „BlogBeitrag per Email“ deine EmailAdresse ein und bestätige sie.

Dein Beitrag…

Du kannst auch gern mit beitragen: Findest du interessante Themen, Berichte, Links oder auch Filme im Netz oder du möchtest sogar einen eigenen Text teilen, so kannst du es mir gern zuschicken.

Auch über Kommentare und Gefällt-mir´s zu den einzelnen Beiträgen freue ich mich.

Sivananda Ashram . The Divine Life Society

📽 Re: Nur die Ruhe | ARTE.tv

📽 Re: Nur die Ruhe | ARTE.tv

Raus aus dem Stress… Achtsamkeit üben und schließlich achtsam leben.

Das zeigt die Reportage „Re: Nur die Ruhe! Die Neuentdeckung der Langsamkeit“ auf ARTE.tv, welche bis 08.03.18 verfügbar ist.

→ Re: Nur die Ruhe! Die Neuentdeckung der Langsamkeit

 

📽 Eine Reportage über Faszien auf ARTE

📽 Eine Reportage über Faszien auf ARTE

Immer wieder praktizieren wir in unseren Yogastunden Faszien-Yoga. Eine kleine Erklärung was Faszien sind und was das Training bewirkt inklusive. Nur kann man sich tatsächlich etwas darunter vorstellen?

Nun gibt es aktuell eine interessante Reportage über Faszien auf ARTE.tv, welche noch bis 26.02.18 verfügbar ist.

→ Faszien – Geheimnisvolle Welt unter der Haut

Goldene Milch

Goldene Milch

Die Goldene Milch ist ein im Ayurveda geschätztes Heilgetränk, das Energie gibt, anregend und reinigend wirkt. Kurkuma ist ein „heißes“ Heilmittel im Ayurveda und wirkt antiseptisch. Die Inhaltsstoffe des Kurkuma regen den Gallefluss an, fördern die Leberfunktion und stärkt das Immunsystem. Kurkuma ist bitter, herb und scharf.
Die Goldene Milch spendet viel Wärme und ist besonders lecker an diesen nass-kalten Tagen. Zudem hat es einen sehr anregenden Effekt und ist somit die bessere Alternative zu Kaffee.

Mein Rezept für eine große Tasse goldene Milch:

  • 3/4 Reismilch (Hafermilch, Mandelmilch, Milch) ohne Zusätze
  • 1/4 Wasser
  • 1 EL Kurkuma-Pulver
  • ein Stückchen Ingwer (gerieben/geschnitten)
  • Prise Muskatnuss
  • Prise schwarzer Pfeffer (für die Bioverfügbarkeit des Curcumin)
  • Prise Zimt
  • 1 TL natives Kokosöl oder 1 TL Ghee (für die Bioverfügbarkeit des Curcumin)
  • Honig oder Agavendicksaft als Süße

Achte darauf, dass möglichst alle Zutaten Bio-Qualität haben.

Erhitze sanft das Kokosöl im Topf, gebe den Ingwer und die Gewürze hinzu und gieße das Wasser dazu. Zu einer Paste verrühren und etwas andicken lassen. Dann gib die Pflanzenmilch hinzu und verrühre alles ordentlich. Nimm den Topf von der Kochstelle und süße nach Bedarf.

Kleiner Hinweis: Solltest du Kurkuma nicht gewohnt sein, dann geh mit der Dosierung behutsam vor. Dann beginne zunächst mit einem halben Esslöffel und steigere von Mal zu Mal.

Und denke daran das Kurkuma stark färbend ist. Meine Arbeitsplatte leuchtet schon in klaren Gelbtönen.

Lass es dir schmecken.

 

Nur ein Moment

Nur ein Moment

Es ist Zeit für deine kleine tägliche Auszeit. Nimm dir jeden Tag Zeit für dich selbst.

Solltest du dir keine halbe Stunde freischaufeln können, dann verteile die halbe Stunde über den ganzen Tag. Drei bis fünf Minuten solltest du Zeit haben für ein kleines Innehalten.

Innehalten

Setze dich in eine aufrechte Position. Wenn es dir möglich ist, schließe die Augen. Ziehe deine Sinne nach innen. — Geh´ mit deiner Aufmerksamkeit zu deinem Körper. Welche körperlichen Empfindungen hast du? — Geh´ mit deiner Aufmerksamkeit zu deinem Geist. Welche Gedanken sind gerade vorhanden? Welche Gefühle, Emotionen kannst du wahrnehmen? — Dann geh´ mit deiner Aufmerksamkeit zu deiner Atmung. Spüre das Ein- und das Ausströmen des Atems. Lass den Atem so fließen, wie er fließen will. Beeinflusse nichts. — Und dann nimm´ deinen Körper als Ganzes wahr.

~ ~ ~

Du kannst auch kleine Hilfsmittel zur Erinnerung verwenden. Nutze die Erinnerungsfunktion auf deinem Handy (stelle immer eine andere Zeit ein). Klebe dir an verschiedenen Stellen (im Büro, zuhause) ein PostIt oder einen kleinen SmileySticker.

Achtsamkeitsrunde

Bleibt mehr Zeit zur Verfügung, dann geh vor die Tür. Nimm deine Umgebung bewusst wahr. Vielleicht hast du einen Park in deiner Nähe oder sogar einen Wald. Lade deinen persönlichen Akku in der Natur auf.

Wichtige Hinweise:

  • Handy leise.
  • Schau nicht ständig auf die Uhr. Solltest du nach deiner Auszeit einen Termin haben, kannst du dir auch einen Wecker stellen.

📽 Ein Film über die Meditation auf ARTE

📽 Ein Film über die Meditation auf ARTE

Aktuell gibt es online den Film „Die heilsame Kraft der Meditation“ auf ARTE. Noch bis 13.10.17.

https://www.arte.tv/de/videos/069099-000-A/die-heilsame-kraft-der-meditation/

Solltest du nun motiviert sein, deine eigenen Erfahrungen in der Meditation zu machen, dann melde dich doch zu einem Meditationskurs an. → Meditation

 

India 2016 . Photos

India 2016 . Photos

Ein Highlight war meine erste Reise nach Indien im November 2016. In die Yoga-Hauptstadt Rishikesh.

wunderschönes Norwegen

wunderschönes Norwegen

Nun bin ich wieder zurück von einer wunderschönen Reise durch mein geliebtes Norwegen. Eigentlich schon ein paar Tage, nur brauchte meine Seele doch etwas länger um anzukommen.

Die Zeit habe ich genossen, viel gesehen, meist die abgelegenen und stillen Orte besucht. Viel meditiert. Und die ein oder andere Yogasession war dabei, auch bei 8 bis 12°C.

Nicht nur so einige Gedanken und Ideen habe ich mitgebracht, auch eine ordentliche Menge Fotos & Filme. Wenn ihr mehr sehen wollt, schaut doch mal auf meinen kleinen NisiOnTour-Blog, der sich gerade nach und nach füllt.

→ NisiOnTour.de

Kakasana. Die Krähe. Prestesteinsvatnet. Sognefjellsvegen. Jotunheimen. Norwegen.

Kakasana. Die Krähe. Prestesteinsvatnet. Sognefjellsvegen. Jotunheimen. Norwegen.

Deine kleine Auszeit

Deine kleine Auszeit

Nach meinen Kursen im Leipziger Land genieße ich immer wieder die Fahrten nach Hause. So wähle ich auch meist die langsamere aber auch die schöner Strecke aus. Und immer wieder werde ich durch die Schönheit der Natur belohnt.

Genieße doch auch die Landschaft nach/vor deinem Termin. Plane dir ausreichend Zeit ein, um nicht über Land zu „heizen“. Vielleicht findest du auch am Waldrand einen guten Platz an dem du anhalten kannst und dir deine kleine Auszeit verschaffen kannst. Genieße die Ruhe, den Moment, sauge die Natur ein und so kommst du auch erholt an deinem Ziel an.

Auszeit